Jaguar Land Rover
Aftersales

Aufgabe

Umsetzung eines Pilotprojektes bei 15 deutschen und fünf weiteren JLR Retailern in BeNeLux in den Bereichen Visual Merchandising, Stock Management, Cross Selling für Branded Goods (Merchandising-Kollektionen) und Accessories. Darüber hinaus stand die Verbesserung der Markenwahrnehmung bei den Autohäusern und damit die Identifizierung von Umsatzpotenzialen und Erreichung von Umsatzzielen im Vordergrund.

 

Umsetzung

Im ersten Schritt wurde vor Ort eine umfangreiche Bestandsaufnahme zu dem Markenauftritt, der Produktpositionierung und der Verkaufsprozesse für Branded Goods und Accessories durchgeführt. Die gesammelten Informationen bilden die Basis für die strategische Weiterentwicklung zu einer ganzheitlichen Markenwahrnehmung in den Autohäusern Zur Verbesserung des Cross-Sellings und der Kundenkommunikation wurde die kontinuierliche Unterstützung der Händler für 6 Monate vereinbart. Dabei stand die Umsetzung und Weiterentwicklung der Visual Merchandising Guidelines für die Platzierung der Produkte im Vordergrund. Um die Zusammenarbeit im Bereich Branded Goods und Accessories zu analysieren, wurden 20 Händler mit unterschiedlichen Anforderungen definiert. Die Händler sind deutschlandweit in Belgien und den Niederlanden stationiert. Sie werden durch das VERTIKOM V-Force Team regelmäßig besucht, um hierbei individuelle Maßnahmen vor Ort zu.

 

Erfolge

  • Erfüllung aller Händlerstandards der Displays für die ARCH-Pilothändler
  • Stärkung des Verständnisses für Visual Merchandising in den Produktbereichen Branded Goods und Accessories in den Autohäusern
  • Erfolgreiche Umsetzung der Visual Merchandising Richtlinien
  • Deutliche Umsatzsteigerungen durch gezielte Abverkaufsmaßnahmen vor Ort

Kontakt

Frank Klemm

General Manager
T +49 6196 6405-116
F +49 6196 6405-199
M +49 174 9411-441
frank.klemm@vertikom.com